Untersuchung der Basilika Nyons



Recherches sur l'area publica de la Colonia Iulia Equestris (Nyon, canton de Vaud)

Caroline Brunetti and Christophe Henny

Französisch, mit Zusammenfassungen auf Deutsch und Italienisch, Wissenschaftliche Monographie (236 p.), Cahiers d’archéologie romande, Lausanne, C.A.R. No.136, Noviodunum V, 2012.

Das Forum der ältesten Kolonie der Schweiz, der Colonia Iulia Equestris (Nyon, Waadt), war Gegenstand zahlreicher archäologischer Untersuchungen, seit 1974 seine zwei aufeinanderfolgenden Basiliken gefunden wurden. Dadurch wurde dieser Teil der Altstadt als politisches und religiöses Herz der römischen Stadt erkannt. Diese Monographie beschreibt die Forschungsgeschichte, stellt die Stratigraphie der area publica des Forums (vor allem die Entwicklung der Basilika und seiner Umgebung) dar, und legt eine genaue und glaubwürdige Chronologie basierend auf den archäologischen Fundstücke aus den verschiedenen Besetzungsphasen der Stadt fest. Neben einer Synthese mit Anregungen für zukünftige Forschungen bietet es ausserdem einen Überblick über die Entwicklung der Stadt. Mehrere spezialisierte Studien vervollständigen diese Arbeit: Das sogenannte „Mosaik der Artemis“, das ursprünglich von der Nordgalerie des Forums kommt, wird darin neu interpretiert. Insbesondere die Seltenheit, ja sogar Einzigartigkeit dieses Pflasters, im Vergleich zu den anderen figürlichen Mosaiken nördlich der Alpen wird hervorgehoben. Ausserdem werden die Wandmalereien der ersten Basilika vorgestellt; die Beschreibung jener architektonischen Blöcke, die während derselben Ausgrabungen der area publica des Forums entdeckt wurden, macht das Buch komplett.

Dieses Werk öffnet die Türen zu zukünftigen Untersuchungen von anderen Aspekten des Monuments und des Fundorts der Colonia Iulia Equestris.

Referenz: Brunetti Caroline and Christophe Henny (ed.), Recherches sur l’area publica de la Colonia Iulia Equestris (Nyon, canton de Vaud). Cahiers d’archéologie romande No.136, Noviodunum V, Lausanne 2013, 236 p.

Das Buch wird im Museum verkauft, allerdings nur vor Ort. Für Bestellungen kontaktieren Sie bitte direkt die CAR: 

Cahiers Archéologie Romande (CAR)

Palais de Rumine, Place Riponne 6, 1005 Lausanne

021 316 34 30

mcah@vd.ch

 



#MuseumFromHome

#MuseumFromHome mehr

Das Museum ist 40 Jahre alt

Das Museum ist 40 Jahre alt mehr

Reservierung des Besuchs

Reservierung des Besuchs mehr

Anmeldeformular für Ihren Besuch

Program for schools

Program for schools mehr

The Roman Museum has a entire programm made espacially for schools!

Archäologischer Fundort

Archäologischer Fundort mehr

Entdecken Sie den Fundort Nyon und seine Fundstücke!