Die Kunstdrechslereisammlung : Knochen-, Elfenbein-, Geweih- und Horngegenstände



Caroline Anderes

Französisch

Der Korpus, bestehend aus 82 Artefakten aus dem römischen Alltag (Messergriffe, Nadeln, Spinnrocken, Löffel, Anstecknadeln, Möbelscharniere und -verkleidungen, Würfel, Spielsteine usw.), wurde von Caroline Anderes untersucht. Beim Durchsehen der Tierknochenreste wurden zahlreiche Arbeitsabfälle (insgesamt 113) entdeckt, mit deren Hilfe die Kunstdrechslerei in der antiken Kolonie bewiesen werden kann. Obwohl die Herstellung von Anstecknadeln als einzige belegt ist, könnten auch Nadeln, Messergriffe oder Möbelverkleidungen hier produziert worden sein. Die Menge an Arbeitsabfällen aus dem Gebiet des Amphitheaters und darunter veranlasst die Archäologen, die Kunstdrechslerei dort anzusiedeln.

Veröffentlichung 
C. Anderes, «La collection de tabletterie du Musée romain de Nyon», in Annuaire d’archéologie suisse, 92, 2009, pp. 201-237.



#MuseumFromHome

#MuseumFromHome mehr

Das Museum ist 40 Jahre alt

Das Museum ist 40 Jahre alt mehr

Reservierung des Besuchs

Reservierung des Besuchs mehr

Anmeldeformular für Ihren Besuch

Program for schools

Program for schools mehr

The Roman Museum has a entire programm made espacially for schools!

Archäologischer Fundort

Archäologischer Fundort mehr

Entdecken Sie den Fundort Nyon und seine Fundstücke!