Seit 1999

4. Auflage des Internationalen Festivals der Archäologischen Filme von Nyon

Die 4. Auflage des Festivals fand vom 15. bis 19. März 2005 in der Gasfabrik (Usine à gaz) von Nyon statt.


Organisation : Römisches Museum

Direktor : Christophe Goumand

 

Dieses Jahr wurden drei Preise, davon einer für den besten Low-Budget-Film, sowie drei Auszeichnungen und der Publikumspreis vergeben. Wir möchten uns bei unserem Publikum bedanken, das dem verführerischen Frühlingswetter draussen widerstanden hat: Es hat sein Interesse und seine Aufmerksamkeit durch eine aktive Beteiligung an den Diskussionen sowie ein freundschaftliches Beisammensein mit den Wissenschaftlern bei den vielen Vorstellungen und Präsentationen gezeigt. Dies ist der Beweis, dass Dokumentationen jedem einen Zugang zu Themen bieten, die normalerweise Spezialisten vorbehalten sind.

Neue Ansätze

Die Zusammenarbeit mit Eric Huysecom, Präsident des Cercle genevois d'archéologie und Dozent am Institut für Anthropologie der Universität Genf, hat uns nicht nur die Augen für die Ethnoarchäologie geöffnet, die ausserhalb der Fachkreise leider nur wenig bekannt ist, sondern auch die Rolle des archäologischen Films als historisches Dokument in den Fokus gerückt. Das diesjährige Programm drehte sich insbesondere um die Zerbrechlichkeit der archäologischen Informationsquellen und die Notwendigkeit, letztere zu erhalten, einzusetzen und an künftige Generationen weiterzugeben. Einige Filme - davon einer aus 1913 - hauchten den uralten Techniken und Handgriffen des Eisengusses in Afrika noch einmal Leben ein, als sie für die Kameras ein letztes Mal ausgeführt wurden. Das Festival hat einen festen Platz in diesen Forschungen. Wir freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit in zwei Jahren zu weiterzuführen.

Die Jury

Dieses Jahr kommen drei der Jurymitglieder aus Frankreich, zu denen der Vorsitzende Jean-François Renac und Christophe Frédérick-Linget, Filmeditor von "Sagalossa" (Preisträger des Festivals 2003) und Chefeditor in Lille, gehören. Für letzteren war ein Platz in der Jury besonders wichtig, da sein Berufszweig bei dieser Art von Veranstaltung häufig untervertreten ist.

Vorsitz

Jean-François Renac, Vertriebsverantwortlicher des Amts für Filme der wissenschaftlichen Forschung (CERIMES), Nationales Kultusministerium, Frankreich

Mitglieder

Marc-André Haldimann, Archäologe, Konservator der Abteilung für Archäologie, Kunst- und Geschichtsmuseum, Genf

Bruno Bréart, Archäologe, Regionaler Konservator für Archäologie, DRAC Franche Comté, Besançon

Christophe Frédérick-Linglet, Chefeditor, Lille, Frankreich

Hicham Alhayat, Regisseur, Schauspieler, Genf

Das  Festival 2005 auf TSR!




Documents à télécharger

Unterstützen Sie das römische Museum!

Unterstützen Sie das römische Museum! mehr

Wollen Sie das römische Museum unterstützen? Treten Sie der AMN (Association des Amis des Musées de Nyon) bei oder spenden Sie für das römische Museum!